IMG-20210424-WA0053

Rettungsgeräte einmal anders

Unter diesem Motto lud Susanne Kamencek rund 20 Jugendliche zu Spiel, Sport und Spaß am Samstag, den 24.04.2021 auf das Gelände der Regionsstelle Mitte ein..

Ganz „nebenbei“ gab es für alle Jugendlichen Informationen zu Sinn und Zweck der Rettungsgeräte und deren korrekte Anwendung.  Die kleineren, jüngeren Jugendlichen wurden mit den größeren, älteren Kameraden zusammengelost und los ging es mit viel Bewegung und Training mit den Rettungsgeräten.

Zwei 10er Gruppen kämpften um Ehre und Anerkennung im sportlichen Wettkampf. Zuerst mussten die Rettungspuppen mit einem Transportwagen  transportiert werden, wobei es auf Geschick und Schnelligkeit ankam. Hinlaufen mit Gurtretter, Puppe und Wagen fixieren, zu zweit weiterlaufen.

Nächste Station war Anlaufen des Opfers mit Rettungsboje und Rücktransport mit Scooter. Zielwerfen mit Rettungsbällen in eine Maurerwanne. Einfangen der Rettungspuppe mit Schwimmnudel verbunden mit Konditionstraining (laufen, Liegestütz machen, Hochstrecksprünge).

Viele Pullbuoys mussten mit Luftmatratzen hin und her bewegt werden, was die Jugendlichen auch dazu nutzten, sich gegenseitig mit der Luftmatratze eine Runde zu tragen

Den Abschluss bildete ein Geschicklichkeitslauf mit Schwimmbrett und gefülltem Wasserbecher. Um Pylonen herum, über Hindernisse ins Ziel.

Nach Durchlaufen sämtlicher Stationen wurde noch eine Staffellauf rund ums Gelände durchgeführt, das Trampolin benutzt, die GoCarts aus der Halle geholt und die restlich Scooter ebenso.

Mit Susanne, Darina und Barbara wurde das Samstagtreffen mit Spiel und Spaß ein lehrreicher Gesamterfolg.

MK

Link zu den Fotos

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email